CO2Plus – Stoffliche Nutzung von CO2 zur Verbreiterung der Rohstoffbasis als Beispiel für Forschung zu alternativen Rohstoffen

Der Abbau der CO2-Emissionen stellt eine enorme Herausforderungen dar. Die Vermeidung von CO2 ist vergleichsweise teuer, während die Verwendung als Rohstoff bislang noch keine wirtschaftliche Nutzungsalternative darstellt. Mit der Anwendung in industriellen Fertigungsprozessen kann sich dies schlagartig ändern.

Ziele (operativ)

  • Stoffliche Nutzung von CO2 zur Verbreiterung und Sicherung der Rohstoffbasis der chemischen Industrie und Senkung der Treibhausgasemissionen
  • Ersatz von fossilen Rohstoffen
  • Einkopplung regenerativer Energien

Forschungsthemen

  • F&E zu Verfahren für stoffliche Nutzung von CO2 zur Herstellung von Chemikalien
  • Akzeptanzforschung

Beteiligte Akteure/Experten

Wissenschaft, Unternehmen, Verbände, Anwender

Zuletzt geändert am