Marlehn Thieme

Rat für Nachhaltige Entwicklung

Deutschland

Kurzbiographie

Marlehn Thieme wurde am 1957 in Lübeck geboren. Sie studierte Rechts- und Sozialwissenschaften.

Von 1986 bis Ende 2013 arbeitete sie bei der Deutschen Bank AG. Nach einer Trainee-Ausbildung in Remscheid, Wuppertal und Mailand war sie in der zentralen Personalabteilung in Frankfurt tätig. 1995 wurde sie Geschäftsführerin der Stiftung Alfred Herrhausen „Hilfe zur Selbsthilfe". Ab 2001 war Marlehn Thieme im Privatkundengeschäft tätig, von 2005 bis 2013 als Direktorin für den Bereich Corporate Social Responsibility (CSR)/Corporate Citizenship. Von 2008 bis 2013 war sie Mitarbeitervertreterin im Aufsichtsrat der Deutsche Bank AG. Seit 2015 ist sie Aufsichtsratsvorsitzende der Bank für Kirche und Diakonie (KD-Bank) und seit Dezember 2015 Mitglied im Aufsichtsrat des Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP).

Marlehn Thieme ist Mitglied des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), des Fernsehrates des ZDF sowie des Hightech-Forums und der Nationalen Plattform Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Seit 2004 ist sie Mitglied des Rates für Nachhaltige Entwicklung. Von Juli 2010 bis Februar 2012 war sie dessen Stellvertretende Vorsitzende, am 29. Februar 2012 wurde sie zur Vorsitzenden des Rates gewählt.

Mahrlehn Thieme ist verheiratet und hat zwei Töchter.

02/11/2016, 10:00 - 12:30

Eröffnungsplenum

Panel des Fachforums „Nachhaltiges Wirtschaften"

02/11/2016, 14:00 - 15:30

C . Nachhaltige Finanzwirtschaft

  • "Nachhaltigkeit wettbewerbsfähig machen – durch Forschung und Innovation für nachhaltiges Wirtschaften"

Zuletzt geändert am